Alles Spam oder was?

Gestern sind laut meinem Spamverhinderungsplugin 30 Spamversuche abgewiesen und sofort gelöscht worden. Ich hatte auch ungefähr alle Optionen angeklickt, die es diesen Idioten schwer machen sollen, ihren Dreck hier abzuladen.
Allerdings liegt die „normale“ Anzahl an Spamversuchen bei etwa 3-5 pro Tag.

Gerade gestern habe ich diese Website einem eher erfreulich mitteilungsbedürftigen Publikum vorgestellt und befürchte nun, dass da der ein oder andere gern gesehene Kommentar den Weg in den virtuellen Schredder genommen hat. Falls das so ist, bitte ich um Entschuldigung.
Versucht es bitte noch einmal!

Ich habe die automatische Löschung vorerst ausgesetzt.

Alle Überlebt?

Ich habe gerade die Website-Statistiken für Dezember angesehen. Es gab ein deutliches Plus bei den Besuchen (leider auch beim Spam). Auch der Zugriff über Suchmaschinen nahm ein wenig zu. Die Top-Suchbegriffe waren alle möglichen, die mit dem befürchteten Weltuntergang zusammenhingen: Sonnensturm, Maya-Kalender, Weltuntergangsshop und ähnliches. Die besten Außenseiter für mich: „akkorde von tausendmal betrogen“ (Popolski-Artikel) und „Weltuntergang Geldspende“. Leider wurde da draus dann doch nichts. Die Pläne für die Yacht liegen also weiterhin auf Eis. Bald ist die Boot. Noch ist Zeit.

Ich wünsche Euch da draußen ein gutes Neues Jahr. Mir wünsche ich ein mehr Kommentare, auch wenn es Verrisse sind.

So viel neues

Wenn Du zuletzt vor einem Monat oder so hier herein geschaut hast, wirst Du die Site kaum wieder erkennen. Es hat sich einiges getan. Auch hinter den Kulissen. Das reicht von einer eingedampften Hintergrundgrafik, die jetzt gerade mal noch ein sechstel der ursprünglichen Dateigröße hat, schöneren Farben, darüber dass endlich mal auf der Startseite steht, was wir hier eigentlich wollen (und deshalb auch das Postkartenmotiv übernommen haben), bis zum Fanshop. Der ist bei spreadshirt.de gehostet, was uns  ausreichend seriös erschien. Die Testbestellung tragen wir gerne auch in der Öffentlichkeit.

Im Shop gibt es bis jetzt ein paar T-Shirts, Kapuzenpullis und Tassen. Mit jedem Teil, das ihr bestellt, kriegt ihr nicht nur was cooles zum anziehen, sondern ihr sponsort das Projekt mit ein paar Euros. Webspace ist nicht umsonst, eine schnelle Internetanbindung erst recht nicht. Momentan nutzen wir das allerbilligste Angebot mit bescheidenem Platz, präsenilen Antwortzeiten und grottiger Performance. Wenn’s mal wieder etwas länger dauert bis eine Seite aufgebaut ist, liegt es daran. Mit etwas mehr Geld in der Tasche (oder einem edlen Spender im Rücken) werden wir zu einem angenehmeren Webspace wechseln. Erst danach gibt’s die Yacht (aus dem Weltuntergangspost).

Werbung haben wir hier absichtlich nicht geschaltet. Das soll auch so bleiben. Die großen Datensammler Google (kein! googlenanalytics-code in dieser Domain!) und Facebook haben wir, wie die anderen sozialen Sammelstellen zwar eingebunden. Durch das Zwei-Klick-Verfahren werden an die aber nur Daten übertragen, wenn Ihr das wollt. Deshalb müsst Ihr zum „liken“ auch 2-mal klicken. Ich hoffe, das ist nicht zu viel für Euer Karpaltunnelsyndrom.

Gefällt mir oder nicht – der seltsame Fall des Facebook Buttons

Das Netz wird immer sozialer und ohne Netzwerke können Seiten wie unsere kaum betrieben werden. Datenschützer beschweren sich jedoch schon länger über die Art und Weise wie facebook, google und co. mit Daten umgehen. So übertragen (wie der heise-Verlag hier erklärt) Seiten mit Like-Button schon beim Laden Daten an die Sozialnetzbetreiber, ohne dass die Nutzer das kontrollieren können. Es gibt (auch bei uns) extra darauf bezogene Abschnitte im Disclaimer. Die Knöpfe selbst haben wir aber erst jetzt eingebaut, nachdem wir ein WordPress-Plugin mit dem 2-Click-Like-Button gefunden haben. Der damit verbundene Code verhindert, dass schon beim Laden Daten von unserer Seite an jemand anderen gesendet werden. Erst beim Aktivieren der Knöpfe durch den Nutzer wird dieser Kanal frei geschaltet. Bei der Gelegenheit gab es ausser dem bekannten Daumen (der nun keiner sein darf, denn facebook hat gleich auf die Initiative des heise-Verlags reagiert und sich beschwert) noch die anderen großen Drei.

Ich hoffe es gefällt Euch und ihr twittert und xingt davon – auch wenn ihr jetzt zweimal klicken müsst…

Fast fertig

So. Der Blog ist soweit fertig. es kann los gehen. Die paar kleinen Designmacken müssen warten, bis wichtigere Dinge erledigt sind: Die Galerie!

Gucken kann man schon, wenn man weiss wo man suchen muss. Alle anderen müssen sich noch ein paar Tage gedulden. Aber es wird…

Hallo, fragmentierte Welt!

Das ist der erste Artikel in unserem neuen Blog. Wir werden sehen, ob das zur Institution wird, ob regelmäßig verschiedene Autoren hier posten, oder ob nur sporadisch ein paar Fragmente hier erscheinen. Da Fragmente, Übergang, Zwischenstadium, Zwischenraum unsere Hauptthemen sein sollen, nennen wir diesen Blog „Fragmente“.

Ich hoffe, ihr werdet hier fündig!