Reiner Zufall

Schnell noch Rasen mähen, bevor es wieder losgeht. Gewitterwolken ziehen auf. Und man weiss ja nie, ob sich eine davon nicht genau über dem eigenen Garten ausregnen will. Und dann ist ja wieder nix mit mähen.

Neulich abends gab‘s richtig Unwetter. Eben scheint noch die Sonne, dann ziehen ein paar Wolken auf, und plötzlich die schwarze Wand. Sturmböen, Wasser als würde jemand Schwimmbecken ausgießen und mehr Blitze, als wenn Ursula von der Leyen einen neuen Kletterpanzer tauft. „Reiner Zufall“ weiterlesen

Rasen mähen

Ich bin seit kürzerem Frührentner. Und wie Rentner das so tun, kümmere ich mich um meinen Garten. Der ist nicht groß, nur wurde er in den letzten Jahren nicht mit der gebotenen Aufmerksamkeit gepflegt. Zu oft weg. Zuviel zu tun. Da bleibt keine Zeit zum Unkrautjäten oder Rasenmähen.

Jetzt mähe ich den Rasen. Regelmäßig. Immer schön hin und her, in parallelen Bahnen. Ich liebe Parallelen. Was ich nicht liebe, sind die kahlen Stellen und das viele Unkraut, das sich überall breit gemacht hat. Man sieht das nicht immer. Also, ich stehe im Wohzimmer und schaue raus und denke, sieht doch ganz anständig aus. Grün und geschlossene Fläche. Wie es sich gehört halt. Und dann fahre ich den Rasenmäher hin und her und sehe die ganzen Gänseblümchen, den Löwenzahn, die Stellen, wo nichts wächst. „Rasen mähen“ weiterlesen